Blickpunkt Meisenheim

Herzlich Willkommen im Blickpunkt Meisenheim

Herzlich Willkommen im Blickpunkt Meisenheim

Wir sind seit über 30 Jahren eine starke Gemeinschaft von über 100 Mitgliedern aus Handel, Handwerk und dem Dienstleistungsbereich, die ihren Firmensitz in der Verbandsgemeinde Meisenheim haben. Die Betriebe der Werbegemeinschaft stellen zusammen einen der größten Arbeitgeber in der Verbandsgemeinde Meisenheim dar.

Aktuelle Informationen aus der Meisenheimer Geschäftswelt

Zinßmeister: "Wir sind ein starkes Team".

Neu ab August: Marburger Konzentrationstraining "Wir sind ein starkes Team. Um maximalen Therapieerfolg zu gewährleisten, absolvieren wir regelmäßig individuelle, fachbezogene Fort- und Weiterbildungen. Da wir ein sehr vielseitigen Team mit verschiedenen Schwerpunkten sind, können wir uns austauschen und ergänzen und für jeden Patienten die richtige Behandlung anbieten", erklärt Diana Zinßmeister, die Inhaberin der Ergotherapiepraxen in Meisenheim und Ingelheim. So findet ab August auch in Meisenheim Marburger Konzentrationstraining (MKT) statt. "MKT ist eine Gruppentherapie für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 5 und 13 Jahren", informiert die Ergotherapeutin. Die Philosophie der Praxis beschreibt sie wie folgt: "Neben einer sehr guten, fachlich kompetenten Vorgehensweise ist uns die Freude an der Arbeit mit unseren Patienten besonders wichtig. Da unsere Arbeit viel Feingefühl und Empathie erfordert, liegt uns besonders daran, eine vertrauensvolle Beziehung zu unseren Patienten aufzubauen, zu den Kleinen genauso wie zu den Großen. Dazu zählt ein wertschätzender, harmonischer, achtsamer und herzlicher Umgang miteinander." Das Team Zinßmeister setzt sich wie folgt zusammen: Inga Boll (Achtsamkeitscoach, Burnout und psychische Erkrankungen), Johanna Panitz (Arbeit in der Geriatrie und Demenz sowie mit behinderten Kindern und Erwachsenen), Lea Marie Zorn (Handtherapie und Narbenentstörung, entwicklungsverzögerte Kinder, Marburger Konzentrationstraining), Patricia Wagner (Bobath Therapeutin, Spiegeltherapie, Orthopädie, Arbeit mit entwicklungsverzögerten Kindern). Kathrin Vohs (ADHS Trainerin Lauth und Schlottke, Marburger Konzentrationstraining und Verhaltenstraining, Neurologie Fortbildung N.A.P) ist mit 16 Jahren die dienstälteste Angestellte der Ergotherapiepraxis Diana Zinßmeister. Lina Laith Hieronymus bildet die Fachliche Leitung in der Ingelheimer Praxis. Sie ist Praxismanagerin im Gesundheitswesen, zuständig für einen reibungslosen Ablauf und ein gutes Betriebsklima. Zudem ist sie Marburger Konzentrationstrainerin mit dem Schwerpunkt verhaltensauffällige Kinder mit und ohne Migrationshintergrund. Dennis Borger ist Schüler der zehnten Klasse an der Realschule plus und Fachoberschule Lauterecken-Wolfstein. Er absolviert ein einjähriges Praktikum in der Meisenheimer Praxis für Ergotherapie. Die Chefin und Inhaberin der Ergotherapiepraxen in Ingelheim und Meisenheim, Diana Zinßmeister, verfügt über zahlreiche Qualifikationen: ADHS Trainerin nach Lauth und Schlottke, Psychomotorikerin, Marburger Konzentrationstrainerin, Dyskalkulie, Stockkampf-Tanz, Neurologie nach Bobath und N.A.P, Cranio-Sacral Therapie, Atlas-Therapie, Handtherapie, Kinesio Taping. Voranmeldung für das Marburger Konzentrationstraining für Kinder im Vorschulalter und in der Schule ist ab sofort möglich unter Telefon 06753/9640 414. Kontakt: Ergotherapie Diana Zinßmeister Marktplatz 3 55590 Meisenheim Termine nach Vereinbarung Telefon 06753/9640 414 Foto: Roswitha Kexel Das achtköpfige Team der Ergotherapiepraxen in Ingelheim und Meisenheim (sitzend, von links): Inga Boll, Diana Zinßmeister, Lina Laith Hieronymus. Stehend von links: Lea Marie Zorn, Patricia Wagner, Dennis Borger, Kathrin Vohs, Johanna Panitz.
09. Jul. 2024 um 06:00 Uhr

Gelungene Überraschung für einige Väter.

Werbegemeinschaft verloste zehn Vatertagsgeschenke. "Ja, ich möchte meinen Vater am Vatertag von der Werbegemeinschaft Blickpunkt überraschen lassen. Bitte bringen Sie das Geschenk an folgende Adresse" - 74 Teilnahmescheine mit diesem Wunsch gingen im Blickpunkt-Häuschen am Marktplatz ein. Leider konnten nur zehn Väter gewinnen. Einige "Kinder" - große und kleine - hatten die Coupons mit Bildchen verschönert oder auf Tier- und Blumenkarten aufgeklebt, andere schrieben: "Vielen Dank für die tolle Aktion!" oder "Vielen Dank für eure Ideen - einfach super!" Nicht nur bei den Vätern und Kindern war die Freude groß. Auch für die Blickpunkt-Mitglieder, welche die Geschenke überbringen, ist es immer wieder eine schöne Aufgabe, die das Herz erfreut. Bereits seit 1998 läuft die Muttertagsaktion der Werbegemeinschaft, die schließlich auch eine Vatertagsaktion nach sich zog. Denn die Väter haben es ebenfalls verdient, beschenkt zu werden, für ihren Einsatz rund um die Familie Tag für Tag. Gewonnen haben: Johannes Paul Gehres und Karl-Heinz Schalk aus Meisenheim, Günter Hübner aus Odenbach, Wilmar Schlemmer aus Ginsweiler, Thomas Mietschke aus Raumbach, Peter Hans Groß aus Lauterecken, Steven Günthert aus Desloch, Werner Anthes aus Breitenheim, Heiko Kreischer aus Roth, Karl-Willi May aus Lauschied. Wilmar Schlemmer und Steven Günthert sowie Günter Hüber wurden leider nicht angetroffen. Sie erhalten ihr Vatertagsgeschenk auf anderem Wege. Fotos: Roswitha Kexel Werner Anthes und seine Frau Heide waren noch beim Frühstück, als das Geschenk in ihrer Küche übergeben wurde. Tochter Gaby Klein hatte den Coupon ausgefüllt. Johannes Paul Gehres hielt sich bei seinen Bienenstöcken auf, als ihn Irene Schönheim und seine Söhne Enno und Oskar überraschten. Ausgefüllt hatte den Teilnahmeschein Lisa Rösner-Gehres. Fotos: Irene Schönheim Peter Hans Groß hatte Dienst am Grill des Pfälzerwaldvereins Lauterecken. Seine Tochter Ilka Faul hatte dies in weiser Voraussicht dazu geschrieben. Peter Groß freute sich wahnsinnig über sein Losglück. Er hat schon zum zweiten Mal gewonnen. Steven Günthert und Familie waren leider nicht zu Hause - vermutlich war er auf einem der zahlreichen Vatertagsfeste mit seiner Frau und den Töchtern Hannah und Pauline unterwegs. Für Günter Hübner nahm seine Frau das Vatertagsgeschenk entgegen, das Christopher Hübner seinem Vater über die Werbegemeinschaft zukommen ließ. Für Heiko Kreischer hatte sein Sohn Jakob den Coupon ausgefüllt. Mit viel Glück wurde Heiko gerade noch zu Hause erreicht, bevor er sich mit seinen Fußballkumpels Michael Praß und Sascha Maurer sowie Schwiegervater Lothar Zoller (von links) auf den Weg zum Vatertagsfest der Roten Jäger Roth machte. Karl-Willi May war total überrascht. Er fragte: "Was muss ich dafür zahlen? Von wem ist das?" Natürlich muss er nichts zahlen - schließlich hat seine Tochter Annika Rohr dieses Geschenk für ihn bestellt. Mama Nicole hatte für die Kinder Amilie, Felix und Finn den Teilnahmeschein ausgefüllt und gewünscht, dass Papa Tobias Mietschke überrascht werden soll. Amilie und Felix schrieben mit Buntstift selbst ihre Namen dazu. Leider konnte Tobias den Vatertag nur halb genießen. Er musste auf Spätschicht. Die Päckchen für die Väter enthielten jeweils ein handgearbeitetes Vesperbrett mit eingeschobenem Messer, Stadtwappen und Schlosskirche und der Aufschrift "Mäsem - Die Perle am Glan" oder "Mäsem - do bin ich dehäm" sowie eine Dose Wurst vom Wurstlädchen Pfalz, eine Dose Bier - passend zur Fußball-Europameisterschaft - und zwei Brezeln.
07. Jul. 2024 um 06:00 Uhr

Der Ball rollt im TuS und in der SG.

SG mit dem FC Meisenheim besteht fast 20 Jahre Der TuS Desloch ist in der mittlerweile fast 20 Jahre währenden Spielgemeinschaft mit dem FC Meisenheim weiterhin auf Erfolgskurs. Das unterstrichen die Berichte des Vorsitzenden Oliver Kallenbach, des Schriftführers Christian Schneider und des Kassierers Frank Tiggelkamp. Zwar rollt der Ball nicht immer so, wie man es sich wünscht, doch menschlich läuft's ausgesprochen gut im TuS Desloch. "Euch allen ist es zu verdanken, dass unser Verein über die Kreisgrenzen hinaus bekannt ist und die Gastmannschaften mit ihren Zuschauern gern nach Desloch kommen. Ebenso wichtig ist, dass wir dadurch ein fester Bestandteil unserer mittlerweile fast 20-jährigen Spielgemeinschaft mit dem FC Meisenheim sind", lobte Oliver Kallenbach in seinem Jahresbericht. Er ging auf die sportliche Situation der Mannschaften und auch auf den Jugendbereich ein, der die Basis für die Aktiven bildet. "Mit der A-, C- und D-Jugend sind wir in der Spitzengruppe der Verbandsliga vertreten. Unsere D-Junioren haben sogar das Finale im diesjährigen Verbandspokal erreicht. Leider sind wir mit unseren B-Junioren in die Landesliga abgestiegen", fasste Kallenbach zusammen. Der Nachwuchsbereich werde weiterhin gefördert, denn die sportliche Zukunft des Vereins könne nur mit eigenen Spielern gesichert werden. Der Verein versuche auch den Zusammenhalt und das Miteinander zu fördern. "Ob Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier, Dartturnier, Busfahrt nach Zweibrücken, der Frühschoppen im Clubheim, gemeinsame Weihnachtsfeier, Silvestertraining mit Brezelwürfeln und nicht zu vergessen - das monatliche Mettessen - werden von den Mitgliedern gern angenommen", so Oliver Kallenbach. Höhepunkt sei jedes Jahr das Sportfest im Juli, in dessen Rahmen im vergangenen Jahr das 100-jährige Bestehen des Vereins im Jahr 2021 verspätet gefeiert und die Festschrift zum Jubiläum des TuS Desloch präsentiert wurde. Kallenbach dankte auch den Werbepartnern auf den Sportanlagen Desloch, Meisenheim und Lauschied, in der Vereinszeitung SG aktuell sowie allen Beteiligten der "kleinen Spende." Foto: Roswitha Kexel
04. Jul. 2024 um 06:00 Uhr

"Ich bin nahe dran am Menschen"

Ergotherapeutin Tina Jakob behandelt auch zu Hause "Therapeutin mit Herz & Seele" - so steht's geschrieben auf dem T-Shirt von Tina Jakob. Und so empfinden dies offenbar auch ihre Klienten, wenn die staatlich anerkannte Ergotherapeutin, die seit 23 Jahren selbstständig ist, sie behandelt. Denn über die Jahre hinweg ist zu einigen eine persönliche Beziehung gewachsen, sodass die Therapeutin sogar schon zu Familienfesten eingeladen wurde. "In unserem Beruf ist man nahe dran an Menschen unterschiedlichen Alters. Unsere Tätigkeit ist vielfältig und abwechslungsreich", erklärt Tina Jakob. Sie führt seit Jahren eine Praxis für Ergotherapie in Lauterecken, Lautertalstraße 24, und behandelt in jüngster Zeit Privatzahler auch in Meisenheim, Warthstraße 15, in einem Praxisraum in ihrem Eigenheim. "Etwa 70 Prozent der Behandlungen sind Hausbesuche. Ich fahre bis Ulmet, Gangloff, Rutsweiler, Mittelreidenbach - wenn Hilfe gebraucht wird, und die Patienten nicht zu uns kommen können, kann ich nicht nein sagen. Dann mache ich Hausbesuche", erläutert die Ergotherapeutin, die über verschiedene Zusatzausbildungen verfügt. Ihre Philosophie: "Mit Einfühlungsvermögen, Respekt, Achtsamkeit und Freundlichkeit stehen wir unseren Patienten zur Seite, um sie beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen. Durch jahrelange Berufserfahrung und Teilnahme an unterschiedlichsten Fortbildungen konnte ich das Therapieangebot in der Praxis stetig erweitern." Tina Jakob zählt einige ihrer Fort- und Weiterbildungen auf: ADS-ADHS-Therapie, SI - Therapie, NLP bei Lese-/Rechtschreibschwäche, Burn-Out-Beratung, Triggerpunkt-Behandlung, Spiegeltherapie, Narbenentstörung, Craniosacrale Therapie, Handtherapeutische Fortbildungen, verschiedene Demenzfortbildungen. Außerdem: Unterschiedliche Massageangebote wie Schulter-Rücken-Nackenmassage, Aromaöl-, Fuß-, Thai-Chiroflexing- und Hot-Stone-Massage, Akupressur bei Schulter-Arm-Handproblemen. Und die examinierte Ergotherapeutin bietet auch Ergotherapie für Post-Covid-Patienten an. Sie bedauert: "Es ist erschreckend, was das mit manchen Menschen gemacht hat. Aber es nimmt kaum einer so richtig ernst, was dieses Virus angerichtet hat." "Wenn wir auch Sie oder Ihre Angehörigen unterstützen können, dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme per Telefon oder Handy. Oder senden Sie uns eine E-Mail", ermuntert Tina Jakob. Kontakt: Praxis für Ergotherapie Tina Jakob Lautertalstraße 24, 67742 Lauterecken Warthstraße 15, 55590 Meisenheim Telefon 06382/4030 939 Mobil: 0170/2827 582 E-Mail: tina.jakob76@t-online.de Homepage: www.tina-jakob.de Die examinierte Ergotherapeutin Tina Jakob liebt die Abwechslung und die Nähe zu den Menschen in ihrem Beruf. Sie fühlt sich als "Therapeutin mit Herz & Seele". Foto: Roswitha Kexel
01. Jul. 2024 um 06:00 Uhr

Veranstaltungen und Termine im Meisenheim

26
JUL

Schlemmer Festival

Stadtpark Meisenheim, ab 16:00 Uhr

Zum sechsten Mal findest das Schlemmer Festivals in Meisenheim statt.
Ein Paradies für Street Food Liebhaber.  Egal ob jung oder alt, hier kommt jeder auf seinen Geschmack. 

Für die kleinen Gäste gibt es ein spezielles Kinderland und an allen Tagen sorgen Live Musik und DJs auf der Bühne für die perfekte Festival-Stimmung. 

Merkt euch die Termine:
26. bis 28. Juli 2024
Freitag von 16:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Samstag von 12:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Sonntag von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Wir treffen uns in Meisenheim im Stadtpark. 

Wir sehen uns dort, liebe Leute! Lasst uns gemeinsam ein unvergessliches Festival erleben! 

18
SEP

Ausbildungsbörse 2024

Realschule Plus Meisenheim, ab 17:00 Uhr

Kontakt zur Werbegemeinschaft Blickpunkt

Wir freuen und von Ihnen zu hören oder zu lesen.
Sie erreichen uns am schnellsten und besten per Mail unter kontakt@blickpunkt-meisenheim.de
Marktanfragen per Mail an markt@blickpunkt-meisenheim.de
Oder per Telefon unter der 06753 / 939717